16.06.1918: Peter und der französische Ochse | Peter and the French Ox | Peter et le bœuf français

 
Transkription:
 

16. VI. 18.

Meine Lieben!

Heute, am Sonntag Morgen, will ich schon
mal versuchen, Euch ein Briefchen zu schreiben:
Die hl. Messe war für heute hier ausgefallen und
deshalb will ich die Zeit schon zum Schreiben benutzen.
Gestern Abend hab ich auch Euern lieben Brief vom
13ten schon erhalten, hat ja sehr schnell gegangen und
auch das Paketchen No 17 mit Speck. Recht vielen Dank.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

02.06.1918: Die Falkensteins und ihr Speck | The Falkenstein’s and Their Bacon | Les Falkenstein et leur lard

 
Transkription:
 

[S. 1]
Stotzheim den 2 Juni 1918
Lieber Sohn und Bruder Peter.
Dein lieber Brief vom 27 Mai dankend erhalten.
Freut uns, daß Du noch gesund bist, was ich Gott sei
Dank auch von Dir schreiben kann. Schade daß die
Photografie nichts geworden ist, dann konnte der
Meister sicher nicht viel. Auch, daß das Paketchen
verdorben war, war schade, hatte das denn so lange
gegangen. Ich habe mal nach gesehen, da waren
auch noch Waffeln N.5. und N.7. mit Speck, als wenn
Du die auch noch nicht erhalten hättest. Dann
kann man ja jetzt nicht gut Waffeln mehr schicken.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

30.05.1918: Peter schießt einen Feind ab | Peter Shoots Down an Enemy | Peter abat un ennemi

 
Transkription:
 

[S. 1]
30. V. 18.

Meine Lieben!

Zu erst mal recht vielen Dank für Euern lieben
Brief vom 26 und für das hübsche Paketchen No. 11.
Der Inhalt desselben war diesmal aber noch ganz gut
erhalten. Und um dem Verderben zuvor zu kommen, habe
ich es gestern Abend und heute früh zum Kaffee schon glatt
erledigt. Auf dem Bildchen ist der Erste den wir
herunter geholt haben. Wir sind doch zu vier Mann
mit drei Maschinengewehren in unseren Maschienen.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

09.05.1918: „Bei der Fliegerei ist es […] ausgezeichnet“ – Peter und die Privilegien | „Everything is […] Excellent in the Air Corps“ – Peter and the Privileges | « Elle est belle, la vie d’un pilote » ‑ Peter et les privilèges

 
Transkription:
 

[S. 1]
9.V.18.

Lieber Bruder!

Deinen lieben Brief vom 25.IV.
vor einigen Tagen erhalten und
recht vielen Dank für denselben.
Ein Brief, den ich noch nach Deiner
Komp. geschickt hatte, kam mit dem
Vermerk: „Erkrankt, Lazarett unbekannt“
zurück. Lege ihn hier bei. Nun wird
auch schließlich derjenige, welchen
ich Dir zum Lazarett geschickt hatte,
Dich nicht mehr dort angetroffen haben.
Oder ist es doch noch der Fall gewesen?
Hast Dich also nicht lange dort aufgehalten.
Wollte Dich mal gelegentlich mit dem

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

07.05.1918: Peter und die Rote Zone | Peter and the Red Zone | Peter et la zone rouge

 
Transkription:
 

[S. 1]
7.V.18.

Meine Lieben!

Recht vielen Dank für Euern
lieben Brief vom vierten, den ich
soeben erhalten habe. Wie ich mir’s
ja richtig gedacht habe, war’s wieder
ein Sonntagsbriefchen von der lieben
Mutter. Wenn’s allerdings auch schon
des Samstags geschrieben worden ist,
erfüllt es doch seinen Zweck; das kommt
sich bei mir nicht so genau. Man
freut sich immer, wenn was von
Haus kommt.
Jetzt kann man wenigstens ein
Spaziergang machen, wo alles so schön

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

22.04.1918: Peter ist angriffslustig | Peter Is Spoiling For an Attack | Le goût de Peter de l‘offensive

Transkription:
22.IV.18.

Meine Lieben!
Euer liebes Kärtchen vom 19. ten gestern
Abend schon erhalten und danke Euch recht herzlich.
Danke Euch auch vielmals für die Anweisung
beim Verhalten gegen feindliche Flieger.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

13.04.1918: Peters Luftangriffe | Peter’s Air Raids | Attaques aériennes de Peter

 
Transkription:
 

[S. 1]
13.IV.18.

Lieber Bruder Johann!

Es ist schon sehr lange her, daß ich Dir von hier aus
ein Briefgen geschrieben habe, aber noch garnicht’s von
Dir gehört habe. Wie nun der ganze Betrieb bei so einer
Schlacht zugeht, weiß ich ja noch genügend von mir aus,
als ich noch bei der Infanterie war.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

06.04.1918: Peters Bruder Johann schreibt keine Briefe mehr | Peter’s Brother Johann Doesn’t Write Anymore | Le frère de Peter n’écrit plus de lettres

 
Transkription:
 

[S. 1]
6.IV.18.

Meine Lieben!

Gestern Abend Euren lieben Brief vom 2.ten und
heute den schon vom 4.ten April erhalten und danke
Euch recht herzlich. Also machen sie die Briefe schon auf
und glauben noch darin Geheimnisse zu entdecken.
Damit werden sie aber nicht viel Schwein haben.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

30.03.1918: Peter beschreibt sein Flugzeug | Peter Describes his Aircraft | Peter décrit son avion

 
Transkription:
 

[S. 1]
30.III.18.

Meine Lieben!

Eigentlich ist es ja ein bischen viel, wenn jeder
alle Tage schreiben würde; dann würde sich die Feldpost
kaum durchfinden. Aber eine Ausnahme kann ich schon
mal machen.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

17.03.1918: Peters Mutter – Mitgefühl mit den Opfern der Luftangriffe | Peters Mother – Sympathy with the Casualties | La mère de Peter s’emeut pour les victimes

 
Transkription:
 

[S. 1]
Stotzheim den 17 März 1918
Lieber Sohn und Bruder Peter!
Dein lieber Brief, vom 11 ten am Freitag, den
15 ten dankend erhalten. Wir waren aber erstaunt
über den Inhalt desselben. Als ich das in der Zeitung
laß, da sagte ich aber gleich, dann ist unser Peter
auch dabei gewesen, und siehste so wird es auch
sein. Ja die armen Leute, thut mir aber leid, so
unschuldig dran müssen, und dann denkt man
auch wieder, unsere armen müssen auch un-
schuldig dran, wie auch jetzt in Coblenz, da
muß es auch aussehen, das kommt nicht all
in die Zeitung. Dann bist Du aber tüchtig geworden
wer hätte so was jemals gedacht. Nun mit Gott vor.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

12.03.1918: Peter im März 1918 – „Sonst hier im Westen nichts Neues!“ | Peter in March 1918 – „Other than that, all Quiet on the Western front!“ | Peter en mars 1918 – „À l’Ouest, rien de nouveau !“

 
Transkription:
 

[S. 1]
12.III.18.

Meine Lieben!

Gestern Abend erhielt ich schon
Euern lieben Brief vom
8. März und danke Euch recht
herzlich. Gerade zuvor hatte ich
Euch auch noch ein kleines
Briefchen geschrieben und war
es mir schon ein bischen lang
geworden, ehe ich von Euch Lieben
Nachricht hatte. Heute Morgen
kam auch schon eine Karte

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

06.02.1918: Peter kehrt an die Westfront zurück | Peter Returns to the Western Front | Peter retourne au front de l’Ouest

 
Transkription:
 

[S. 1]
6.II.18.

Meine Lieben!

Eigentlich leben wir hier so
in recht friedlichen Verhältnissen,
bedeutend schöner als in Deutsch-
land. Man wird doch schon
mehr als Herr behandelt und
nicht als Soldat.
Wir haben jetzt hier das herrlichste
Frühlingswetter und kann
dabei wunderschön spazieren
gehen; ganz anders als man

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

04.02.1918: Peters letzter Überlandflug | Peter’s Last Cross-Country Flight | Le dernier vol en campagne de Peter

 
Transkription:
 

Jüterbog, d. 4.II.18.

Meine Lieben!

Bin gestern Nachmittag wieder von
einem großen Überlandflug zurückgekehrt und
zwar ging derselbe von hier über Halle – Leipzig –
Eilenburg – Torgau und wieder nach Juterbog zurück.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

01.02.1918: Peter sorgt sich um die Zivilbevölkerung | Peter Worries about Civilians | Peter s’inquiète pour la population civile

 
Transkription:
 

[S. 1]
Jüterbog, d. 1.II.18.

Meine Lieben!

Da mir die Tinte ausgegangen ist, will
ich heute Euch ein Briefchen mit Bleistift schreiben.
Vorerst recht vielen Dank für Eure lieben Briefe
vom 27. u. 30. Januar. Die ganze Woche hindurch
haben wir hier ziemlich starken Nebel, sodaß noch
kein Fliegen statt finden konnte. Sieht auch
noch garnicht aus, sich bessern zu wollen.
Ist bei Euch denn auch so?

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

20.01.1918: Peter hofft auf besseres Wetter | Peter Hopes for Better Weather | Peter espère que le temps va s’améliorer

 
Transkription:
 

[S. 1]
Jüterbog, den 20.I.18.

Meine Lieben!

Freitag Abend erhielt ich Euren lieben
Brief vom 15.ten und danke Euch vielmals.
Wußte damals aber noch nicht so viel, um
ein vernünftigen Brief zu schreiben und dachte,
willst mal ein bischen warten, vielleicht kommt
noch mehr an, dann geht das in einem.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

25.12.1917: Peter möchte seine Familie mit dem Flugzeug besuchen | Peter Wants to Visit His Family by Plane | Peter voudrait rendre visite à la famille en avion

 
Transkription:
 

[S. 1]
Jüterbog, den 25.XII.17.

Meine Lieben!

Das nennt man nun Weihnachten! Ist man
in Deutschland und muß auf solchem Tag noch Dienst
machen. Heute Morgen bin ich noch feste geflogen und
heute Nachmittag soll auch noch Flugdienst sein; aber es fing
wieder stark an zu schneien, da gab es nicht’s.
Ich hatte mir stark vorgenommen, zu Euch zu kommen.
Leider kam man wegen dem schlechten Wetter nicht durch.
Auf alle Fälle aber wird’s noch mal probiert, und wenn
sie mich nachher acht Tage lang einsperren. Könnt also
mal auf mich rechnen. Wenn ich ankomme, komme
ich in runden Kreisen (Spiralen) bis dicht über Stotzheim
und werfe Euch dann ein schwarz, weiß, rotes Winkel mit
einem Brief herunter. Dann könnt Ihr schon alles zurecht
machen. Ein Beobachter kommt auch mit. In niedriger Höhe
flieg ich dann weiter und such mir ein Landungsfeld aus.
Kann noch nicht sagen wo, denn das richtet sich nach dem
Winde. Auf alle Fälle werdet Ihr mich schon hören; denn das
gibt ein Mordsspektakel, wenn ich so tief bin.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

12.12.1917: Peter und der Papiermangel | Peter and the Paper Shortage | Peter et la pénurie de papier

 
Transkription:
 

[S. 1]
Jüterbog, d. 12.XII.17.

Meine Lieben!

Heute Mittag hatte ich Euch noch ein
Kärtchen aus Wittenberg geschrieben; war nähmlich
seit Montagmorgen Überland. Dachte nun
ein ganzen Haufen Post hier vorzufinden, aber leider
war gar nichts hier. Vielleicht ist Euch das Wetter was
schlecht zum Schreiben gewesen; oder gibt’s bei Euch auch
Schreibpapier nur gegen Bezugsschein. Dann könnt Ihr
nächstens ja schon die Rückseiten von meinen Bogen
benutzen. Aber nicht’s für ungut, es wird schon
wieder Post ankommen, vielleicht heute Abend noch.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

28.11.1917: Peter verfolgt die russischen Revolutionswirren | Peter Watching the Revolutionary Turmoil in Russia | Peter suit les troubles révolutionnaires

+ Portrait von Peter Falkenstein in der Uniform der deutschen Luftstreitkräfte, aufgenommen an der Artilleriebeobachterschule in Jüterbog, Herbst 1917. Aus der Sammlung des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow (ABAB0020).

+ Portrait of Sergeant Peter Falkenstein in the Uniform of the Imperial German Flying Corps, taken at the Artillery Reconnaissance School in Jüterbog, Autumn 1917. From the Collection of Militärhistorisches Museum der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow (ABAB0020).

+ Portrait de Peter Falkenstein dans l’unifome du Service aérien de l’Armée impériale allemande. Pris à l’école de reconnaissance d’artillerie en Jüterbog, automne 1917. De la collection du Militärhistorisches Museum der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow (ABAB0020).

 

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

30.10.1917: Peter fliegt einen Doppeldecker | Peter Flies a Biplane | Peter pilote un biplan

Transkription:
 

[S. 1]
Jüterbog, d. 30.X.17.

Meine Lieben!

Heute Morgen hab ich mit
meinem Doppeldecker ein
kleinen Spazierflug nach
Zeesen gemacht, und zwar schon
recht früh. Um ½ 9 war ich schon
da. Ein feines Vergnügen.
Wollte Euch noch eine Karte von
dort schicken und hab nachher nicht
mehr daran gedacht.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

29.10.1917: Peter lebt sich in Jüterbog ein | Peter Is Settling in Jüterbog | Peter s’acclimate à Jüterbog

Transkription:
 

[S. 1]
Jüterbog, d. 29.X.17.

Meine Lieben!

Euch zur Beruhigung und
mir schon ein bischen zur Unter-
haltung, will ich Euch ein kleines
Briefchen schreiben.
Hab mir soeben neues Briefpapier
gekauft und will es gleich mal
probieren. Kostet allerdings sech-
zig deutsche Reichspfennig. Jetzt
im Krieg ist ja alles teurer ge-
worden, und hier muß man für
Schreibpapier schon Bezugsscheine haben.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

03.10.1917: Peter an der Flieger-Beobachter-Schule | Peter at the Aerial Observer School | Peter à l’école d‘observateurs

Transkription:
 

[S. 1]
Jüterbog, d. 3.X.17.

Meine Lieben!

Ihr werdet wohl auch nicht
viel wissen; denn man
hört so wenig von Euch.
Auch heute Mittag war
für mich nicht’s bei der Post.
Weis auch nicht richtig, was
ich eigentlich schreiben soll.
Ich warte schon verschiedene
Tage auf schönes Wetter, wollte
nach Döbritz fliegen, aber es

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

17.09.1917: Familie Falkenstein lädt zum Jahresgedächtnis für Peters Bruder Joseph ein | The Falkenstein Family Invites to an Annual Commemoration Ceremony for Peter’s Deceased Brother Joseph | La famille Falkenstein invite à une cérémonie d’hommage à l’occasion du premier anniversaire de la mort de Joseph, le frère de Peter

Transkription:
 

Das erste Jahrgedächtnis
für unseren auf dem Felde der Ehre gefallenen
unvergeßlichen Sohn und Bruder Joseph
findet Freitag, d. 21. ds. Mon. morgens 7 Uhr statt,
(in der Pfarrkirche zu Stotzheim statt)
wozu freundlichst einladet

Familie Joh. Falkenstein
Stotzheim, d. 17. Sept. 17

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

02.09.1917: Peter vor der zweiten Prüfung | Peter is Waiting for the Second Test | Peter attend son deuxième examen

Transkription:
 

[S. 1]
Köslin, d. 2.9.17.

Meine Lieben!

Ihr werdet erstaunt sein,
noch Nachricht von mir aus
Köslin zu erhalten.
Vorigen Sonntag hatte ich noch-
mal probiert zu fliegen und
ging bald noch besser, als vor dem
Urlaub. War wirklich froh, nochmal
in der Kiste zu sitzen. Diese Woche
war es hier beständig schlechtes
Wetter und konnte ich nur kleine

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

24.08.1917: Peters Flugzeuge | Peter’s Aircraft | Les avions de Peter

+ Oben: Deutsches Bombenflugzeug vom Typ Friedrichhafen G.III. Quelle: San Diego Air and Space Museum Archive (Catalog #: 01_00080615). Unten: Am 06.03.1918 abgestürztes deutsches Bombenflugzeug vom Typ Friedrichshafen G.III. Aus der Sammlung des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow (ABAB7573).

+ Up: German bomber of type Friedrichhafen G.III. Source: San Diego Air and Space Museum Archive (Catalog #: 01_00080615). Bottom: German bomber of type Friedrichshafen G.III; crashed during landing, 06.03.1918. From the Collection of Militärhistorisches Museum der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow (ABAB7573).

+ Haut: Bombardier allemand de type Friedrichshafen G.III. Source: San Diego Air and Space Museum Archive (Catalog #: 01_00080615). Bas: Bombardier allemand de type Friedrichshafen G.III; écrasé pendant l’atterrissage, 06.03.1918. De la collection du Militärhistorisches Museum der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow (ABAB7573).

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

06.07.1917: Peter und das schlechte Wetter | Peter and the Bad Weather | Peter et le mauvais temps

Transkription:
 

[S. 1]
Köslin, d. 6.7.17

Meine Lieben!

Mit vielem Dank erhielt ich
gestern Euer Paketchen zum Namens-
tage und am Abend kam auch
schon die Karte vom 4. Juli an.
Wie das doch unterschiedlich geht;
manchmal in einem Tage und
ein andermal dauert es wieder
länger als eine Woche.
Unser Johann schickte mir auch gestern
ein Brief und erzählt ein wenig,
wie es dort zu geht.
Bruder Mathias hat auch sicher noch
Lust für hierhin zu kommen.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

04.07.1917: Peter beginnt seine Flugausbildung | Peter Commences Pilot Training | Peter commence sa formation au vol

Transkription:
 

[S. 1]
Köslin, d. 4.7.17

Meine Lieben!

Will mal eben versuchen
Euch ein kleines Briefchen
zu schreiben. Hoffentlich langt
meine Weisheit dazu.
Vielleicht hat Mutter sich schon
wieder allerhand Sorgen
gemacht, weil ein oder zwei
Tage nicht’s angekommen ist.
Für alle Tage reicht mein bischen
Verstand nicht aus und neue
Sachen sieht man hier ja kaum.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

25.06.1917: Peter kommt an der Fliegerschule Köslin an | Peter arrive à l’école d’aviation de Köslin | Peter Arrives at the Aviation School at Köslin

+ Peter Falkenstein (links) mit Kameraden vor einem Schulflugzeug der Militär-Fliegerschule in Köslin. Aus der Sammlung des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow (AAAK5875)

+ Peter Falkenstein (left) with comrades before an training aircraft of the military flying school in Köslin. From the Collection of Militärhistorisches Museum der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow (AAAK5875)

+ Peter Falkenstein (à gauche) avec des camerades devant un avion d’entrainement de l’école d’aviation militaire en Köslin. De la collection du Militärhistorisches Museum der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow (AAAK5875)

 

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

15.05.1917: Peters ehemalige Front | Peter’s Former Front | L’ancien front de Peter

+ Gasalarm im Schützengraben; Westfront, um 1917.
Aus der Sammlung des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow (ABAA5490)

+ Gas Alarm in a Trench; Western front, c. 1917.
From the Collection of Militärhistorisches Museum der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow (ABAA5490)

+ Alerte au gaz dans les tranchées; Front ouest, c. 1917.
De la collection du Militärhistorisches Museum der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow (ABAA5490)

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

22.04.1917: Die Familie Falkenstein im Frühjahr 1917 | The Falkenstein Family in Spring 1917 | La famille Falkenstein au printemps 1917

Transkription:
 

Jablonna, 22.4.1917

Der Gefreite Falkenstein bittet
um Arbeitsurlaub zur Bestellung
der Frühjahrssaat. Mein 4 Bruder ist
auch vor 14 Tagen bei Garde Pionier eingezogen und
der Vater allein in der Landwirtschaft
und Müllerei.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

14.12.1916: Peter und die Lage in Polen | Peter and the Situation in Poland | Peter et la situation en Pologne

Transkription:
 

Hamborn, d. 14.XII.16.

Liebe Eltern, Geschw. u. Oheim!

Muß Euch doch eben noch ein wenig erzählen.
Heute Morgen bekam ich ein Briefchen von Bruder
Math. und gleichzeitig schickte er mir ein Brief zurück,
den Mutter mir am 4. Dezember geschrieben hatte.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

24.10.1916: Peter ist im Papier begraben | Peter Buried Under Papers | Peter croule sous les papiers

Transkription:
 

[S. 1]
Hamborn, d. 24.10.16.

Liebe Eltern, Geschwister u. Oheim!

Leider bin ich heute noch nicht
dazu gekommen, Euch ein kleines
Schreiben zukommen zu lassen.
Nun, Ihr braucht Euch ja über
mich keine Sorgen zu machen,
vorläufig bin ich noch unterm
Trockenen. Oft zu viel; denn man
hat kaum Zeit zum Schreiben,
vielweniger zum Ausgehen.
Dies ist der erste Brief, den ich

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

01.09.1916: Peter wird von der Front abgezogen | Peter is Evacuated From the Front | Peter est retiré du front

Transkription:
 

[S. 1]
Hamborn, d. 1.IX.16

Liebe Eltern, Geschwister und Oheim!

Eigentlich ist es noch ein
wenig früh für Briefe zu
schreiben, aber ich dachte, so früh
am Morgen wär man schlauer.
Wollte Euch heute nähmlich ein
extra langen Brief schreiben,
denn gestern Abend hab ich
auch ein extra großes Paket
erhalten. Das war ja von
ansehnlicher Größe, das Größte
was überhaupt bei der Post
war. Verschiedene arme Kerls

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

01.08.1916: Kein Urlaub für Peter | No Holidays for Peter | Pas de permission pour Peter

Transkription:
 

Stotzheim den 1 Aug. 1916.

Lieber Sohn und Bruder Peter!

Heute Morgen zwei Briefe zugleich erhalten von Dir,
einer vom 25., einer vom 28. Freuten uns sehr, weil
wir in fünf bis sechs Tagen nichts hörten, wir wissen
doch, daß Du immer schreibst, wenn es auch nicht hier
regelmäßig ankommt, wir meinten, Ihr würdet
vielleicht verzogen sein. Nun wir haben ja nun alles
wieder genug. Unser Johann braucht ja nicht fort, ich
hatte Dir es ja auch mitgeteilt im Sonntagsbrief.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

11.07.1916: Peter sorgt sich um seine Schwester | Peter is Worrying About his Sister | Peter se fait du souci pour sa sœur

Transkription:
 

11.7.16

Liebe Eltern, Geschw. u. Oheim!

Heute Morgen Euer liebes
Paketchen No 2 vom 7.7. mit
Butter erhalten, wofür ich Euch herzlich
danke; denn die Butter war bei
mir eine Zeit lang schon alle
geworden.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

20.05.1916: Peter verharmlost | Peter Belittles Things | Peter minimise les choses

 
Transkription:
 

20.V.16.

Liebe Eltern, Geschw. u. Oheim!
Gestern Morgen Eure liebe Karte
vom 17. und heute das Paketchen vom No.18
erhalten und sage Euch recht herzlichen
Dank. Heinr. wird jetzt wohl wieder
bei den Russen sein und sich mit denen
unterhalten.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

12.04.1916: Peters Familie erhält einen Brief von der Ostfront | Peter’s Family Receives a Letter From the Eastern Front | La famille de Peter reçoit une lettre du front de l‘Est

Transkription:
 

Im Felde, 12.04.1916.

Liebe Familie!

Fröhliche Ostern aus der Ferne wünscht
Euch allen Engelbert. Hoffe, daß Ihr noch alle
gesund und munter seid. Hier auch noch alles beim
Alten, immer noch [unleserlich], und auch den russischen Winter
wieder überstanden. Wird wohl der Letzte im Felde
gewesen, denn bis zum Sommer wird’s doch wohl
Änderung geben. Dann gehts aber auch wieder von Tot
und Pest der lieben Heimat zu! Empfanget
denn die herzlichsten Grüße auf frohes
Wiedersehen.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

17.02.1916: Peter ist die Läuse losgeworden | Peter Is Free of Lice | Peter s’est débarrassé des poux

Transkription:
 

[S. 1]
Nouvron, d. 17.II.16.

Liebe Eltern, Geschw. u. Oheim!

Heute morgen hab ich aus-
nahmsweise mal viel gewußt,
denn dies ist schon der dritte
Brief den ich schreibe, vielleicht
wird er auch noch voll; aber
nicht, daß Ihr meint besoffen.
Von den anderen Briefen war
einer für Jos. und einer
für Math. Die wollten auch
gern noch mal wissen,

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

08.02.1916: Peter ist zurück im Lazarett | Peter Is Back in Hospital | Peter est de retour à l’hôpital militaire

Transkription:
 

8.II.16.

Liebe Eltern, Geschw. u. Oheim!

Da es noch was früh ist für schlafen
zu gehen, will ich Euch noch dies
kleine Briefchen schreiben. Nebenan
wird eben kräftig Musik gemacht,
dann geht das Schreiben auch schon
auf Musik. Man muß sich eben
das Leben schon was aufmuntern,
sonst hat man hier doch nicht viel.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

31.12.1915: Peter baut auf Gottes Führung | Peter Relies on God’s Leadership | Peter compte sur la Providence

Transkription:
 

[S. 1]
Nouvron, d. 31.12.15.

Liebe Eltern, Geschw. und Oheim!

Bevor wir nun das alte Jahr
beschließen, will ich Euch noch
ein Briefchen schreiben.
Schon ein und ein halbes Jahr
sind wir jetzt im Kriege und
hat noch alles so gut gegangen.
Drum wollen wir Gott von
Herzen danken und ihn bitten
uns auch fernerhin in seinen
Schutz zunehmen und daß er uns
glücklich heimkehren läßt.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

25.12.1915: Peters zweites Weihnachten im Schützengraben | Peter‘s Second Christmas in the Trenches | Peter passe son deuxième Noël dans la tranchée

Transkription:
 

25.XII.1915

Liebe Eltern, Geschw. und Oheim!

Mit großer Freude erhielt ich heute von
Euch ein Paketchen Butter, Speck und das
andere war sicher vom Christkind. Sage Euch
nun hiermit meinen herzlichsten Dank
für all die Sachen. Von Kathr. kam auch
gleichzeitig ein Paketchen an.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

22.11.1915: Peter hat schlechte Zähne I Peter Has Bad Teeth I Peter a de mauvaises dents

Transkription:
 

[S. 1]
Missy, d. 22.XI.15

Liebe Eltern, Geschw. u. Oheim.

Bin soeben wieder von
[Monturet ?] vom Zahnarzt
gekommen und will
Euch den versprochenen
Brief schreiben. Heute war
ich schon das viertemal
da und ist erst ein Zahn
fertig. Am Mittwoch muß
ich wiederkommen, dann
kommt der zweite an die
Reihe, wird auch eine

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

05.08.1915: Peter feiert den Sieg von Warschau | Peter Celebrates the Victory in Warsaw | Peter fête la victoire à Varsovie

Transkription:
 

[S. 1]
Crouy, d. 5.8.15.

Liebe Eltern, Geschw. u. Oheim!

Da ich schon verschiedene
Tage nicht mehr von Euch
gehört habe, und Ihr auch jetzt
mit Arbeit überhäuft seid,
will ich Euch [eingefügt] ein wenig erzählen.

Sind jetzt wieder in Stellung
und zwar ist’s hier wunderbar.
Man merkt auch kaum
daß Krieg ist, wird fast gar

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

22.07.1915: Peters Front beruhigt sich | Peter’s Front is Quietening Down | Accalmie sur le front

Transkription:
 

[S. 1]
Wissignicourt, 22.7.15

Liebe Eltern, Geschw. u. Oheim!

Was jetzt aber die Post schnell
von Euch bei uns ist.
Erhielt heute schon die zwei
Paketchen und eine Karte
vom 20.7. nähmlich daß mit
Kuchen, und eins mit
Strümpfen und Cigarren.
Für all die schönen Sachen
meinen herzlichsten Dank.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

15.07.1915: Die Fokker-Plage | The Fokker Plague | Le fléau Fokker

+ Fokker E.III. Aus der Sammlung des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow

+ Fokker E.III. From the Collection of Militärhistorisches Museum der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow

+ Fokker E.III. De la collection du Militärhistorisches Museum der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

16.05.1915: Peter in der Loretto-Schlacht | Peter dans la deuxième bataille de l’Artois | Peter in the Second Battle of Artois

+ Deutsches Maschinengewehr 08. Aus der Sammlung des Imperial War Museums London (Q 35445).

+ German Machine Gun MG 08. From the Collection of the Imperial War Museum London (Q 35445).

+ Mitrailleuse allemande type MG 08. De la collection du Imperial War Museum London (Q 35445).

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

17.04.1915: Peter: „Der Soldat begann allmählich wieder, wie ein Soldat auszusehen“ | “Soldiers Slowly Began to Look Like Soldiers Again” | “Peu à peu, le soldat s’est mis à ressembler de nouveau à un militaire”

+ Portrait von Unteroffizier Peter Falkenstein in Infanterie-Uniform, vermutlich April 1915. Aus der Sammlung des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow.

+ Portrait of Sergeant Peter Falkenstein in the Uniform of the German Infantry, presumably April 1915. From the Collection of Militärhistorisches Museum der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow.

+ Portrait du Sergent Peter Falkenstein, dans l’unifome de l’Infanterie Allemande, probablement Avril 1915. De la collection du Militärhistorisches Museum der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

30.03.1915: Peter im Zahnstocher-Wald | Peter in the Toothpick Forest | Peter dans la forêt des cure-dents

 

+ Zwei deutsche und zwei britische Fotos von der Westfront, die zerstörte Landschaften zeigen.

+ Two German and two British photos from the Western front, showing devastated landscapes.

+ Deux photographies Allemandes et deux photographies Britanniques du front de l’Ouest, qui montrent des paysages détruits.

Copyright (c) Trustees of the Royal Air Force Museum / MHM Gatow

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

28.02.1915: Peters Regiment mangelt es an Handgranaten | Peter’s Regiment Suffers from a Lack of Hand Grenades | Peter et son régiment manquent de grenades à main

+ Deutsche Kugelhandgranate, 1915. Aus der Sammlung des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow (AAAA1048)

+ German Hand Grenade, 1915. From the Collection of Militärhistorisches Museum der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow (AAAA1048)

+ Grenade à main allemande, 1915. De la collection du Militärhistorisches Museum der Bundeswehr – Flugplatz Berlin-Gatow (AAAA1048)

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

22.02.1915: Peter erhält das Eiserne Kreuz | Peter is Awarded the Iron Cross | Peter obtient la Croix en Fer

Transkription:
 

Im Namen seiner Majestät
des Kaisers und Königs

ist durch den kommandierenden General des VIII. Armeekorps
dem Unteroffizier Peter Falkenstein
der 4. Kompagnie 6. Rhein. Inf. R. Nr. 68

das Eiserne Kreuz II. Klasse
am 22. Februar 1915 verliehen worden.

Müller
Oberstleutnant und Regiments-
kommandeur

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

31.01.1915: 900 Mann Ersatz für Peters Regiment | 900 Replacement Troops for Peter’s Regiment | 900 hommes en remplacement pour le régiment de Peter

+ Pressefotografie der Agence Rol aus dem Jahr 1915: Gefangene deutsche Soldaten werden nach der Schlacht von Perthes-lès-Hurlus der französischen Bevölkerung vorgeführt, Quelle: gallica.bnf.fr/ Bibliothèque nationale de France

+ Press Photo by Agence Rol from 1915: German Prisoners of War are presented to the French population after the battle of Perthes-lès-Hurlus, Source: gallica.bnf.fr/ Bibliothèque nationale de France

+ Photo de Presse de l Agence Rol datant de 1915: Des prisonniers de guerre allemands sont présentés à la population franҫaise apres la bataille de Perthes-lès-Hurlus, Source: gallica.bnf.fr/ Bibliothèque nationale de France

(http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b6933501r), aus der Sammlung des Online-Projekts „Europeana 1914-1918“.

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

29.12.1914: Peter zurück in der Etappe | Peter Returned to the Back Area | Peter retourné dans l’étape

+ Schach, Dame- und Mühlespiel für den Schützengraben / Feldpostausführung, 1914. Aus der Sammlung des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr (BAAY9115)

+ Chess, Draughts and Nine Men’s Morris for the trenches / Field Postal Version, 1914. From the Collection of Militärhistorisches Museum der Bundeswehr (BAAY9115)

+ Echecs, Dames et Jeu du moulin pour les tranchées / Franchise militaire, 1914. De la collection du Militärhistorisches Museum der Bundeswehr (BAAY9115)

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

15.12.1914: Peters Schützengraben ist vollgelaufen | Peter’s Trench is Filled with Rainwater | La tranchée de Peter est noyée par la pluie

+ Wassereimer zum Ausschöpfen der Schützengräben, Leinen, 1914. Aus der Sammlung des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr (BAAS2654)

+ Bucket (Scooping bag) of linen, 1914. From the Collection of Militärhistorisches Museum der Bundeswehr (BAAS2654)

+ Seau (Sac à puiser) de toile, 1914. De la collection du Militärhistorisches Museum der Bundeswehr (BAAS2654)
 

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →

31.10.1914: “Tauben” in Paris | “Tauben” in Paris | “Tauben” à Paris

+ Etrich Taube NM (Schlesische Variante) des MHM Gatow [Version 1913; Nachbau 1991]
+ Poster der Rumpler Werke [Künstler: Schammler, ca 1914] aus der Ausstellung “Falkenstein zieht in den Krieg. Perspektiven auf den Weltenbrand.”
+ Drei Postkarten “Tauben in Paris” aus der Sammlung des MAE in Le Bourget bei Paris (mehr Informationen s.u. -mehr-)
 

+ The Etrich Taube NM /EN: “Dove”/ (Silesian build) of MHM Gatow [Version 1913, replica from 1991]
+ Poster by the Rumpler Company [Artist: Schammler, ca 1914]  from the exhibition “Falkenstein Goes to War. Perspectives on a Global Conflagration.”
+ Three postcards “Taube in Paris” from the MAE Le Bourget collection (more information: see below -more-)
 

+ L’Etrich Taube NM /FR: “Colombe”/ (modèle silésien) du MHM Gatow [Version 1913, réplique de 1991]
+ Une affiche de la société Rumpler [artiste: Schammler; vers 1914] de l’exposition “Falkenstein va en Guerre. Perspectives sur l’embrasement de la Grande Guerre.”
+ Trois cartes postales “Taube à Paris” de la collection du Musée de l’Air et de l’Espace Le Bourget/Paris (plus d’informations: voir en bas -suite-)

More & Context | Mehr & Kontext | Suite & Contexte →